Zuerst begann es mit dem Adventskranzbinden, welches frau einer größeren Menge von Menschen zugänglich machen wollte, damit sich der Aufwand lohnt und weil viele Bekannte gleichzeitig sowohl ihr Interesse, aber auch ihre komplette Ahnungslosigkeit bezüglich des Adventskranzbindens bekundeten.

Schnell war über die diversen Kontakte die Beschaffung von Reisig und weiteren „Zutaten“ geklärt und bereits beim zweiten Mal entstand schon so etwas wie eine „Tradition“. Im Kern um die drei bastelwütigen Damen Diana, Karin und Monika wurde das Programm 2024 bereits als Programm mit sieben Terminen geplant. Mit Grit hatte man schnell die Fachfrau an der Nadel hinzugewonnen … Es bleibt also abzuwarten, was in diesem Jahr noch alles an Ideen, Kontakten und Menschen zusammenkommt.